ROCKJUNGFER - Die Rockkneipe Jungfer in Arnstadt

 

 

 

LIVE ACTS IN DER 

ROCKKNEIPE JUNGFER... TERMINE
Jedes Wochenede LIVE-MUSIC! - Klick auf die Bandnamen im Flyer!!
Einlass 19:00 Uhr / Beginn 21:00 Uhr (Ausnahme Samstags: Beginn 21:30 Uhr)

Für alle weitangereisten Fans besteht die Möglichkeit im Biergarten ein Zelt aufzubauen + anschließendem Frühschoppen! Oder für Zeltmuffel preiswerte Unterkunft Pension Rudisleben.

2014
 

05. September 2014
(Freitag)



LAWBREAKER (DE, Gera)

ZUM STADTFEST IN ARNSTADT GIBT ES AUCH RICHTIGEN ROCK'N'ROLL BEI UDO !!!

Judas Priest-Coverbands gibt es viele.
Für Lawbreaker sind die englischen „Metal Gods“ mehr als nur irgendeine Band, sondern Passion. Hier spielen Fans für Fans und die Band agiert nicht nur vor, sondern mit dem Publikum. Gegründet im Frühjahr 2014 hat Sänger Phil auch bekannte Musiker mit jahrelanger Live Erfahrung um sich geschart. Der Rhythmus Gitarrist und der Schlagzeuger der ACDC Coverband Crayfish, Jochen Schöne und Robin Block, aus Ostthüringen wissen wie Songs wie von der Schallplatte klingen müssen. Die authentische Bühnenperformance, eine täuschend echte Rob Helford-Stimme, eine groovende Rhythmusgruppe und die nötige Akribie in der Interpretation der Originale beschwören jeden Abend den Geist einer der größten Heavy Metal Bands aller Zeiten herauf!

SUPPORT: Ungestüm aus Gotha (Klassik-Rock)

!! TERMIN VERSCHOBEN !!
( - - - )



SPEEDTRAP (Helsinki, Finnland)

TERMIN MUSS LEIDER VERSCHOBEN WERDEN !

"Those already familiar with Speedtrap know what to expect: the aptly named debut full-length album “Powerdose” is a Motörheadcrash of speed metal, hardcore punk, rock ‘n’ roll and rapid-fire guitars that will bulldoze the feeble retro-revival scene back into oblivion. With roots crawling in the most vigorous depths of the 80’s, Speedtrap grabs the listener by the cojones with their take no holds barred arrogance, bestial grooves, rockin’ riffs that force the head to tilt back and fort, and vicious vocal delivery provided by Jori Sara-Aho, one of the most promising players in the scene.

Speedtrap is not here to reinvent the wheel, but to stretch out the best parts of their influences and mold it into exceptionally vivacious heavy metal rock mammoth. The band has squeezed out all the unnecessary elements out of their diamond-tight arrangements and kept the songs short to ensure an overdose of genuine 110-proof rock energy. Zero extra + zero bullshit = pure rock ‘n’ roll powerdose!

To fully capture the bands true sound and identity, the album has been recorded fully analogue from beginning to end: no computers were used in the making of this album. The result is a musical weapon of brutal delight that will take no prisoners. Warning: Speedtrap is not for wimps"

20. September 2014
(Samstag)



GALT (Schweden)

A jazz saxophone player with associations throughout Europe, who has played with The Temptations and The Four Tops, among others. A classical double bass player recently known for playing at the Malmö Opera and Concert halls around Sweden. A rock producer, lead singer and guitar player otherwise heard with Manny Ribera and Cavus.
How do you think that sounds?
https://www.youtube.com/watch?v=szs4G2oNHt8

GALT have just released their first EP, with 250 copies sold in two weeks. This summer we have several festival gigs booked around Sweden. The music video to our single ”12.12.21” is currently circulating virally through the different social medias and has been acclaimed by Rocknytt.se, Access: rock.se and others. The single has also been played on radio stations from Sweden to South Africa. GALT is a mixture of genres and references from the 60s up to present day with Doomblues as a connective genre.
Listen to the whole EP here.
https://www.youtube.com/watch?v=ZBOi2WiB_no

25. September 2014
(Donnerstag)



DUNCAN REID & THE BIG HEADS (England)

Duncan Reid war bis 2011 Live-Frontmann und Bassist der legendären 77er Punkband "The Boys", die wegen ihrer melodiösen Songs oft als "Die Beatles des Punk" bezeichnet wurden. Im Sommer 2012 hat Duncan Reid dann sein erstes Soloalbum "Little Big Head" veröffentlicht, die zweite Platte soll im September 2014 - also pünktlich zur nächsten Tour erscheinen.

Auf seinem Album hat Duncan fast alle Instrumente selbst eingespielt. Da das live ziemlich schwierig ist, hat er sich eine junge Backing Band - The Big Heads - zusammengestellt mit der er nun schon zahlreiche Konzerte überall auf der Welt - von Deutschland bis nach Argentinien - gespielt hat. Das Set besteht aus Duncans eigenen Songs - Ohrwurm-Power-Pop-Hits zum Mittanzen und einem guten Schuss an Klassikern von seiner alten Band The Boys, so dass jeder auf seine Kosten kommt.

28. September 2014
(Sonntag)



ADAM BOMB (USA)

Adam Bombs Live-Shows sind spektakulär und geprägt von purer Energie, Feuer und Licht. Jeder Liebhaber guter klassischer Rockmusik ist gefesselt von der Präsenz und Power dieses Meisters an der Gitarre.

Horus Music schrieb:
"Showman and entertainer who lives for the music and the pleasure derived from his interaction with the audience, no matter who, where or how many. Every chord is played as if it’s his last on earth... It’s rock ‘n’ roll stripped to the bare essentials. Adam owns the guitar and is the definition of “live performance." (Horus Music, 22. January 2010. "If rock guitar were a martial art then Adam Bomb is the Bruce Lee of rock ‘n’ roll.")

02. Oktober 2014
(Donnerstag)



FALLING RED (UK)

As self-proclaimed forerunners of the “UK Rock Revolution”, Falling Red have taken their high octane brand of post-sleaze metal from the UK Club scene to the legendary Hammersmith Apollo – all in less than three years of releasing their critically acclaimed debut album, ‘Shake The Faith’ (Rocksector Records).

Arena rock was their calling, so when the four original members found each other in 2007, their stall was set out from the start. Their aim; to rise through the ranks with pure ‘nose-to-the-grind’ hard work and prove that the only way to do it right, is to pay your dues on the road. Falling Red paid their dues… and then some! The touring was endless but the gigs increased in both venue size and numbers coming to check out the most talked about British band in years. “Meet the British Rockers conquering the planet one town at a time” Classic Rock Magazine – High Hopes (full page article). Stimulating performances soon had the press testifying “One of the finest live bands I’ve seen this year.” Rob Evans – Power Play Magazine – and then came the support slots with Sebastian Bach (Skid Row). Falling Red upped their game both on and offstage, with the wild man of rock being over shadowed from all directions.

04. Oktober 2014
(Samstag)



JEAN MARX EXPRESS (USA, New York)

Im Herbst 2014 kommt Jean Marx Santel mit seiner Band THE JEAN MARX EXPRESS endlich wieder auf Europatour. Nach sehr erfolgreichen Konzerten in Europa u.a. zusammen mit Blues-Rock-Ikone Johnny Winter oder mit dem Rolling Stone Mick Taylor, waren die Bandmitglieder auch in den USA aktiv. Gitarrist und Sänger Jean Marx gab gemeinsame Konzerte mit den legendären Blues Travellers und Bassist Aalics Bronson war zusammen mit der Lauryn Hill Crew auf Welttournee.Ganz nebenbei entstand auch noch in den New Yorker „Nova Studios“ ein neues Album mit dem JEAN MARX EXPRESS über das kein geringerer als der kreative Living Colour Spirit und Bassist Dough Wimbish wachte.

Im Mittelpunkt der Konzerte steht wieder eigenes Material, dass vor allem an den Rock-, Pop-, Soul- und Bluessound der 60iger und 70iger Jahre erinnert. Außerdem gibt es interessante Coverversion vor allem von Cream Hits, Led Zeppelin sowie von Jimi Hendrix.

Der JEAN MARX EXPRESS serviert bei seinen Konzerten stets einen kraftvoll schwingenden Black-Rock-Mix. Dabei verschmilzt das seit 10 Jahren gemeinsam musizierende Rock Trio eingängige Themen und kernige Riffs mit Metal-Wucht und bluesrockigen Momenten. Über diesen kompakten und
treibenden Sound schwingt sich die wendige Gitarre von Jean Marx empor. Schon jetzt gilt er als Meister des Gitarren- Rocks. Seine haitianisch-amerikanische Herkunft und insbesondere sein extravagantes Gitarrenspiel erinnern dabei jedes Mal wieder an sein großes Vorbild Jimi Hendrix.

Bezüge zu den Heroen der schwarzen Rockmusikszene wie Living Colour, Eric Gales, Wild T und Michael Hill sind dabei ebenfalls immer wieder deutlich heraus zu hören. Jean Marx spielt stets hart und kompromisslos und lässt einige poppige und psychedelische Elemente mystisch mit einfließen. Sein Gesang erinnert emotional an die Beatles und trägt die Kraft des Souls eines Lenny Kravitz.

Dieses Trio ist das absolute Konzert-Highlight in diesem Jahr. Bitte nicht verpassen! Top Act!

10. Oktober 2014
(Freitag)



LOMBEGO SURFERS (CH, Schweiz)

Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die Lombego Surfers. Über 20 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch Europa. Strömungen lassen sie kalt. Sie folgen nur den Freibeuterflaggen, die ihnen Dirk Bonsma auf die Knochen zeichnet. Wo sie anlegen, lockt zwar meist kein Gold. Ein Fass Rum, Whisky oder Bier reicht dem Trio jedoch zum Anzetteln einer deftigen Surf’n’Roll-Meuterei. Zu schweisstreibend, rau
und dreckig? Go eat shit and die!

Mit Gitarre, Bass und Schlagzeug entern sie Stadt um Land, weshalb ihnen die Presse unlängst Titel wie «Legenden der Leidenschaft» oder «The Gods of the Underground» verlieh. Uuhhhhh, spooky – aber
nicht unverdient.

Just in Zeiten wo andere Kultbands wie Dead Moon die Segel streichen, gewinnt dieMission der Lombegos an Wichtigkeit: Keep it real and stripped down to the bones! Auf das ihnen die Voodoo-Götter des Rock’n’Roll gnädig bleiben.

The Lombego Surfers:
Anthony Thomas (guitar’n’voice)
Pascal Sandrin (bass)
Olivier Joliat (drums)

Mehr Infos:
www.lombegosurfers.com
www.facebook.com/pages/The-Lombego-Surfers/219097001971

25. Oktober 2014
(Samstag)







SWEDENBORG RAUM (DE)

Willkommen im Zwischenreich, im Swedenborg Raum, dem Reich zwischen dem Diesseits und Jenseits. Musikalisch begibt sich das hallenser Trio in die Welt der Geister und Dämonen, den Guten und Bösen Elementen, die 
an der Seele nagen. Dies wird durch die brachialen Stoner Riffs und spacigen, psychedelischen Melodieparts zum Ausdruck gebracht. Die Band begibt sich zusammen mit dem Maler Petro Steigolino,  der bei den Konzerten live malt und performt, auf eine innere und äußere musikalische Reise durch die 
Elemente, um so die Musik auf eine visuelle Ebene zu übertragen. So entsteht immer wieder eine einzigartige Fusion aus akustischen und visuellen Eindrücken.

ATOMIC VULTURE (Belgien)


Atomic Vulture ist eine 2011 gegründete stoner/space-rock band aus Brügge/Belgien. Nach veröffentlichung der ersten Demo im Juni 2012 und EP im Juli 2012 wuchs ihre Fanbase bestätig an und führte so unter Anderem zu Konzerten in England, Frankreich, Holland und Deutschland. Mit ihrer 2013 veröffentlichten EP "Planet Emerald" kam die Band endgültig beim Stoner-Publikum an und konnte u.a. mit Bands wie The Black Explosion, Spider (beide Schweden), Labirinto (Brasilien) und Ortega (Holland) zusammen spielen!

 

31. Oktober 2014
(Freitag)



Speiche's MONOKEL (DE)

MONOKEL haben im Ost-Teil Deutschlands Kultstatus, waren Identifikationsmedium einer ganzen Generation von Andersdenkenden und feierten jetzt ihr 35-jähriges Jubiläum. Neben Engerling gehört Monokel zu den dienstältesten Bluesbands der ehemaligen DDR. Für viele waren die Konzerte der Band in schwierigen, fremdbestimmten Zeiten ein gefühlter Befreiungsschlag, ein Fixstern für die Unangepassten, ein Appell ans Leben. Der Widerstand und die politische Organisation der Massen standen dabei genauso im Mittelpunkt, wie das Pflegen der Hippie Kultur und die Liebe zur Musik.

Bandvater Jörg "Speiche" Schütze steht seit 50 Jahren (!!) auf der Bühne und zählt neben Achim Mentzel (Diana Show Quintett - 1963), deren Bandmitglied er war und Dieter Franke (Franke-Echo Quintett - 1959), seinem Lehrer und Förderer, zu den Impressarios der Rockszene der ehemaligen DDR.

In Folge eines Rechtsstreits spaltete sich die Band in zwei Lager: Monokel Kraftblues (Die Band der beiden Gitarristen aus den 80igern) und Speiches MONOKEL, die Band um Bandvater Jörg "Speiche" Schütze und Kultsänger der 80iger Bernd "Zuppe" Buchholz. Mit zur Band gehören, neben dem vielseitigen Drummer Olaf "Olli" Becker (ex Jessica, Hansi Biebl, Hans Eckardt Wenzel) die Gitarristen Carsten Große (Metropol, Blue Stift, Blank), Heinz Glass (Epitaph) und dem Texaner Jay Bailey (Eb Davis). Auf ausgewählten Festivals und besonderen Klub-Konzerten werden wir mit einem Gitarren Trio unser Publikum rocken.

01. November 2014
(Samstag)



KEVIN K & THE KOOL KATS (USA)

New York Rocker Kevin K. ist zurück mit den KOOL KATS!!
Er ist einer der Mitbegründer der Buffalo punk/new wave Ikonen THE TOYS, est 1979, und er hat solch legendäre Bands wie Grim Reaper und Aunt Helen gegründet, zusammen mit seinem Bruder Alan, bereits Mitte der 1970er.
Seitdem ist dieser Mann ununterbrochen durch die Welt getourt. Mit 25 Alben, ein paar DVD Veröffentlichungen und seinem neuen Buch "How To Become A Successful Loser" im Gepäck hat Kevin eigentlich alles gesehen. Ein Musiker seit insgesamt 40 Jahren! Tritt ein in die Kevin K Army ! Für Liebhaber von Bands wie den Ramones, New York Dolls und natürlich Johnny Thunders, mit dem Kevin K viele Jahre zusammen gearbeitet hat.

21. November 2014
(Freitag)



EGYPT (UK)

Offensichtlich haben wir einen fatalen Fehler gemacht.
Ein Blick aus dem Fenster sagt uns: Statt der neuen Biergartenanlage hätten wir mal besser ein großes Schiff bauen sollen. Dann hätten wir von jeder Sorte „Jungfer“-Mensch (Homo Rockerus) ein Pärchen an Bord genommen. Jetzt sind sie dem Untergang geweiht, der sympathische aber leicht starrsinnige Udo, der glückliche Tänzer mit offenem Hosentürchen, die wilde Lehrerin in Socken vor der Bühne, der große Ingenieur, der in Unterhosen auf dem Billardtisch eingeschlafen ist, der Archäologe, der im Biergarten umfiel und von der Arbeit noch zu glitschig ist um aufgehoben zu werden ……. und wir Deppen dachten, Egypt kommt, weil England zuerst untergeht.

Alan Fish und die herzlichen, gutmütigen und trinkfesten Rocker von „Egypt“ werden uns wieder dermaßen einen auf die Mütze geben, dass der Biergarten und die nassen Haare wie vom Fön getrocknet sein werden. Kommt Ihr Kinderlein – und bringt die Eltern und Großeltern mit. Wer noch etwas von uriger, bodenständiger und gewaltiger Rockmusik erleben will, der sollte dabei sein.

22. November 2014
(Samstag)



CRAZY SNAKE REBELLION (USA)

Rock’n’Roll has no boundaries it is built from fire, determination, raw excitement and a primal sexual drive that explodes inside. Whether you are listening to the radio or at a show great rock’n’roll is the most excitement you can have with your clothes on, touching everyone from five to ninety.
Raw excitement, a driving beat, choruses you’ll be singing for days and melodies that will break your heart. This is what Crazy Snake Rebellion are all about. They are a thundering express train with the brakes burnt out that are going to take you on a ride you’ll not forget or want to get off.
Other bands may posture and pose and fail to deliver. Crazy Snake Rebellion are the real deal hitting the ball out of the park with every show. Mediocrity is not in their mindset every song goes for the jugular.
The band will be releasing an album to coincide with the forthcoming live shows. The band will then undertake a series of shows in the U.S. before playing further European shows then Australia and New Zealand in Feb 2015 followed by more U.S. touring and shows in Japan before playing European festivals over the summer back to the U.S. in the Fall then U.K. and Europe to end 2015.
Something’s gotta change and Crazy Snake Rebellion are bringing that about hard and fast. Incredible energy and excitement built on radio friendly songs and a show that takes no prisoners. Do not miss the party catch these guys on their forthcoming tour for a show you will not forget.

26. November 2014
(Mittwoch)



THE GOLDEN GRASS (USA)

What sets  Brooklyn trio The Golden Grass apart from the hundreds of bands the world over who cull the bulk of their influence from the heavy rock ofthe early ’70s and / or the original psychedelic era is a relentlessly positive mindset. Where the current retro rock movement — and because of the modern production on the three-piece’s self-titled Svart Recordsfull-length debut, I’d hesitate to even call it “retro” — spearheaded by the likes of Graveyard and the first couple Witchcraftoutings has resulted in a slew of acts pretending to worship both the Devil and Jinx Dawson with due candles, incense and pomp, The Golden Grass turn that formula on its head and delight in a boogie free from these thematic constraints and the inherent moodiness they bring to classic rock sound.This Brooklyn-based power-trio is the real deal, and their LP harkens back to the golden age when heavy rock music was upbeat, skillfully played, energetic, edgy, and bursting with goodtime sunshine vibes.
They come hard with a strong backbone of deep-pocket funky flare and an earnest/uplifting southern/country/mountain rock vibe, layered with waves of psychedelic textures that explode into jaw-dropping proto-metal moves. And throughout their progressive arrangements and timeless grooves are lush and powerfully delivered vocals, stacked with gorgeous harmonies and maddeningly catchy verses and choruses singing the tales of real-life loves, losses, and the drive to keep on keepin’ on!  The album is a sure treat for fans of classic underground hard rock such as Truth and Janey, Dust, and Josefus as well as fans of classic UK psychedelia such as The Move, The Pretty Things, and Mighty Baby. THE GOLDEN GRASS will also greatly appeal to folks into thecontemporary sounds of Danava, Horisont, Graveyard, and Dead Man.

29. November 2014
(Samstag)



BONAFIDE (Schweden)

Wie er das manchmal hinkriegt, bleibt wohl sein Geheimnis. Der Mann muss einen Charme haben, dem die Booker(innen) der Bands nicht widerstehen können. Udo freut sich jedenfalls sehr, dass er diesen Gig für Euch organisieren konnte. Wer Deep Purple, die L.A. Guns und Status Quo supportet und vor dem Konzert in der „Jungfer“ die „O2-Islington Academy“ in London sowie die „Bluesgarage“ in Hannover rockt, der darf auch auf volle Hütte in Arnstadt setzen.

Pontus Snibb hat die Band 2006 gegründet, die Namen der anderen Schweden lassen wir aus phonetischen Gründen einfach weg und nach dem ersten Album 2007 war der weitere Weg klar: Hard Rock ohne Kompromiss, zementiert auf dem Fundament aus elektrischem Blues und Rock’n’Roll. Das gilt bis heute und das 2013er Album „Bombo“ wird uns in der Jungfer wohl um die Ohren fliegen. Das eine oder andere Mal habe ich auf fest sitzende Hüte und Hosenträger hingewiesen, bei dieser Band gilt diese Warnung im doppelten Sinn.

06. Dezember 2014
(Samstag)



DOCTOR CYCLOPS (Italien)

for lovers of... BLACK SABBATH, WITCHCRAFT, WITCHFINDER GENERAL, CATHEDRAL, FIREBIRD, CAPTAIN BEYOND...
a bioscophic intimate experience with the rotten part of Seventies heavy rock

"Groovy riffs and gloomy paths raise the obscure spirit of the forest. Doctor Cyclops live sound is an explosion of energy by the tubes of their amps and the beat of the drum. The show brings you back to the seventies era, when dust came down from the stage pumped by the powerful sound of music".

Founded by Christian Draghi and Francesco Filippini in 2008, Doctor Cyclops is a seventies-style power trio playing heavy rock music inspired by a vintage sound, eldest son of glorious Black Sabbath and of other more underground heroes from the 70ies and early 80ies such as Truth and janey, Sir Lord Baltimore, Captain Beyond, Witchfinder General. Even later and more modern references are warm-vintage style ones: Witchcraft, Firebird, Cathedral, Spiritual Beggars just to say some.

THEY PLAYED WITH BANDS LIKE...

Blood Ceremony, Firebird, Siena Root, Colour Haze, Bushfire, Demon's Eye, Grifter, 3Speed Automatic, The Grand Astoria, Stoned Jesus, Been Obscene...

12. Dezember 2014
(Freitag)



FEDERAL CHARM (UK)

Federal Charm ist eine neue Alternative Blues Rock n Roll Band aus Manchester, welche national und international schon hohe Wellen geschlagen hat. Das Debütalbum erschien am 15. Juli über Mystic Records mit überragenden Bewertungen in Classic Rock/Mojo/NME und im Team Rock Radio.

Die Band fand sich erst im Januar 2012 zusammen, hat aber schon einen hohen Bekanntheitsgrad und etliche Fans nach der Aufnahme ihrer ersten selbst finanzierten EP.Die Musik ist vergleichbar mit Led Zeppelin, Free, The Black Keys und Rival Sons. Beeinflusst werden Sie außerdem von Howlin wolf und Lowell Fulson. Ihre energiegeladenen Live-Shows begeisterten überregional Zuhörer als Sie mit Michael Schenker, Southside Johnny, Siannd Oconnor zusammen auf Tour waren.

TERMIN
VERSCHOBEN !

THE QUIREBOYS (UK)

Aufgrund von Studioaufnahmen zum neuen Album, muss der Termin leider verschoben werden. Sobald ein neuer Termin fest steht, wird dieser hier veröffentlicht.

In 2014, The Quireboys celebrate the 30th anniversary of their first ever live performance, and to help promote this very special year, The Quireboys will be bringing their very successful “Unplugged and Upfront” acoustic tour to Europe for the first time ever. Spike, Guy, Paul and Keith will perform all the classic hits, some new material from their recent, Beautiful Curse, album, as well as some tracks from the brand new release, due out late April 2014.  They will also perform some rare tracks, a selection of covers, as well as one or two surprises.  What makes this night so special is that for the first time, the audiences will get to hear about some of the stories behind the songs, and also a selection of stories from The Quireboys 30 years of touring, including tours with Guns n Roses, The Rolling Stones, and many more.

Tuckerland Adventure (D) History, Game & Music
>>...Netzwerk verschiedener Themengebiete und Exklusivseite des Kultspiels "Tuckers Abenteuer"...<<

Verantwortlich für den Inhalt der Internetseiten unter: http://www.rockjungfer.de ist Udo Worbs, 99310 Arnstadt, Schönbrunn Nr. 2
Tel.: 03628-60 32 92 / 0172-3714098  eMail: udo(at)rockjungfer.de
Wichtiger Hinweis zu weiterführenden Links: Wir haben keinen Einfluss auf die Gestaltung fremder Seiten und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von deren Inhalten!!!

Läuft sei dem 15.12.2011

Counter